Bild aus Saiten-Magazin

Politikverdrossenheit ist auch in Coronazeiten kein Jugendproblem

Selbstoptimierung, Politik-Frust, Verbetrieblichung der Lebensführung, Click-Working und Plattformökonomie: Die Welt verändert sich, das verunsichert Alt wie Jung, sagen die Sozialwissenschaftler Stefan Paulus und Axel Pohl. Und die Rechten profitieren davon.

Gespräch mit meinem Kollegen Stefan Paulus und mir im aktuellen Heft von “Saiten – Ostschweizer Kulturmagazin”. Darin versuchen wir einen Bogen vom Oberthema Generationenverhältnis zu anderen aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen zu schlagen. Und natürlich kommt man im Moment nicht um das Thema Coronakrise herum.

Zum Nachlesen auf der Website von Saiten.